Pfle­getipps für Professional-Schuhe Wellness für die Schuhe

Deutschland, Berlin, Polizei

Um die richtige und notwendige Pflege eines Schuhs ranken sich zahl­reiche Mythen. Was wirklich wichtig ist und was weit verbreitete Irrtümer sind, haben wir Dir hier zusam­men­gefasst.

Imagefoto mit dem CAMINO GTX, Bildauswahl Herbst 2018
PFLEGEBÜRSTE

Unser Schuh-Tipp:
LOWA PFLE­GE­BÜRSTE Modell für Frauen und Männer

WATER STOP PRO 300 ml

Unser Schuh-Tipp:
WATER STOP PRO Modell für Frauen und Männer

ACTIVE CREME BLACK 75 ml

Unser Schuh-Tipp:
ACTIVE CREME 75ml Modell für Frauen und Männer

Pflege So pflegst Du Deine LOWA-Schuhe richtig

Durch eine gute Pflege bleiben Deine Schuhe lange komfortabel und wasser­ab­weisend! Die folgenden Tipps gelten für alle LOWA-Modelle aus Glatt-, Nubuk- und Veloursleder. Damit das Leder so bleibt und Du lange Freude an Deinen hoch­wertigen Schuhen hast, solltest Du sie unbedingt regelmäßig pflegen. Neu gekaufte Schuhe benötigen vor der ersten Tour keine zusätzliche Pflege, eine Auffri­schung der Leder-Imprä­gnierung ist jedoch sinnvoll.

  1. shoecare-instruction_tf_01

    Vorbe­reitung
    Sind Deine Schuhe nass und schmutzig geworden, trockne sie in einem gut belüfteten Raum, aber nicht an Hitze­quellen. Das Leder könnte vertrocknen oder brechen. Entferne die Schnür­senkel, damit die Pfle­ge­stoffe auch an die verdeckten Stellen Deines Schuhes gelangen können. Entnehme auch die Innensohle, insbe­sondere nach mehr­tägigen Touren ist dies wichtig: Gerade in der Einle­gesohle sammelt sich viel Feuch­tigkeit.

  2. shoecare-instruction_tf_02

    Grund­rei­nigung
    Bürste Deine Schuhe gründlich ab, damit das Leder wieder luft­durch­lässig und atmungsaktiv wird. Reinige es dann mit warmen Wasser und einer Bürste. Sind die Schuhe stark verschmutzt, empfiehlt sich die Verwendung einer lauwarmen Seifenlauge oder eines Schuh­rei­ni­gungs­mittels (z. B. LOWA Shoe Clean). Das Reini­gungs­mittel öffnet die Poren des Leders und sollte gut mit Wasser ausgespült werden. Nun befindet sich das Leder in einem unge­schützten Zustand: Das Wasser wird sofort vom Leder aufgesogen. Deshalb solltest Du den Schuh nach dem Antrocknen unbedingt imprä­gnieren.
    Vorsicht beim Trocknen: Lasse die Schuhe in einem gut belüfteten Raum antrocknen. Keinesfalls sollten sie dafür in der Sonne, im Bade­zimmer, an der Heizung, nahe am Ofen oder im heißen Auto stehen! Das nasse Leder kann „ver­brennen“, sodass irre­parable Risse entstehen. In feuchten Räumen können Deine Schuhe Schimmel ansetzen.

  3. shoecare-instruction_tf_03

    Imprä­gnierung
    Die Schuhe sollten in einem leicht feuchten Zustand sein, wenn Du sie mit dem Imprä­gnierspray (z. B. LOWA Water Stop PRO) besprühst. Durch die weit geöffneten Poren kann die Imprä­gnierung tief ins Material eindringen. Nach 24 Stunden entfaltet sie ihre volle Wirkung. Deine Schuhe sind nun wieder wasser- und schmutz­ab­weisend. Nach ca. drei Wochen lässt die Wirkung nach. Regel­mäßiges Nachim­prä­gnieren verhindert die Wasser- und Schmutz­aufnahme. Auch die Atmungs­ak­tivität des Leders wird erhalten: Das Leder saugt sich anschließend nicht mit Wasser voll und ist wasser­ab­weisend. Dein Schuh ist dann wieder rundum geschützt. Gerade vor der nächsten Tour solltest Du Deine Schuhe nachim­prä­gnieren.

  4. shoecare-instruction_tf_04

    Pflege
    Wenn Du Deine Schuhe oft in Gebrauch hast und sie häufig der Nässe ausgesetzt sind, dann solltest Du sie mit Pfle­ge­mitteln behandeln. Reibe dafür eine Wach­screme (z. B. LOWA Active Cream) oder Wach­se­mulsion mit einer weichen Bürste (z. B. LOWA-Pfle­ge­bürste) ein, damit die Schuhe wider­standsfähig bleiben. Dies ist auch bei Schuhen mit GORE-TEX-Membrane unbedingt erfor­derlich. Ein nicht gepflegtes Leder trocknet aus, wird brüchig und reißt ein. Der Schuh ist anschließend irre­parabel beschädigt. Lasse Deinen Schuhen ausreichend Zeit zum Austrocknen. Vor einer Tour solltest Du die Schuhe nochmals imprä­gnieren. Verwende keine reinen Öle oder Fette; sie machen das Leder zwar sehr weich und nahezu wasserdicht, doch die Lederporen werden verschlossen und die Schuhe verlieren ihre Stabilität und Atmungs­ak­tivität. Auch Verkle­bungen können sich lösen.
    Beson­derheit bei Nubuk- und Verlours­ledern: Die Ober­fläche dieser Leder wird glatter, glän­zender und auch dunkler, wenn das Wachs aufge­tragen wird. Bei Veloursleder kann die Ober­fläche mit einer Velours­bürste (z. B. LOWA-Drei­eck­bürste) aufge­bürstet werden, die ursprüngliche Optik geht dabei allerdings etwas verloren. Bei Glatt- und Nubukleder ist dieser Vorgang nicht nötig bezie­hungsweise nicht möglich.

  5. shoecare-instruction_tf_08

    Lagerung
    Verstaue Deine Schuhe in einem Schuh­beutel oder im Karton an einem trockenen, luftigen Ort. Um die Form des Schuhs zu erhalten, ist es ratsam, einen Holz­schuh­spanner zu verwenden. Er erhält die Form des Schuhs und verhindert, dass sich eine Biegefalte bildet. Alternativ kannst Du auch zerknülltes Zeitungs­papier in den Zehen­bereich stopfen. Das Papier nimmt die Feuch­tigkeit auf und erhält darüber hinaus die Form. Wechsel täglich das Papier, bis die Schuhe getrocknet sind.

Imagefoto mit dem RENEGADE WORK GTX LO,
PFLEGEBÜRSTE

Unser Schuh-Tipp:
LOWA PFLE­GE­BÜRSTE Modell für Frauen und Männer

WATER STOP PRO 300 ml

Unser Schuh-Tipp:
WATER STOP PRO Modell für Frauen und Männer

Pflege GORE-TEX-Schuhe brauchen Pflege

Ein großer Mythos ist, dass GORE-TEX-Schuhe nicht gepflegt werden müssen. Das wasser­dichte und atmungs­aktive GORE-TEX-Futter befindet sich im Inneren des Schuhs und hat mit der äußeren Pflege des Leders oder der synthe­tischen Mate­rialien also nichts direkt zu tun. Auch ein GORE-TEX-Schuh muss entsprechend seiner Ober­ma­te­rialien regelmäßig gereinigt, gepflegt und imprä­gniert werden. Und auch das GORE-TEX-Futter freut sich ab und zu über eine Wäsche mit etwas Schuh­rei­ni­gungs­mittel und einer weichen Bürste.

Z-8N GTX C

Unser Schuh-Tipp:
Z-8N GTX C Modell für Frauen Modell für Männer

Schu­h­auswahl Mythos: „Die Schuhgröße ist immer gleich bei einem Hersteller.“

Auch wenn die Länge der Schuhe einer Größe bei LOWA annähernd gleich­bleibt, sind die Größen im Schuh­bereich nicht genormt. Somit kann es bei den unter­schied­lichen Kate­gorien und Schuh­her­stellern immer zu kleinen Unter­schieden in der Größe kommen. Darüber hinaus spielt die Form des Schuhs eine wichtige Rolle bei der Größen­wahr­nehmung. Eine eher schmale Form lässt einen Schuh kleiner ausfallen, eine weite Form eher größer. Zusätzlich verändert sich im Laufe des Lebens natürlich auch der Fuß. Er wird mit zuneh­mendem Alter breiter und länger. Daher empfiehlt LOWA, Schuhe vor dem Kauf immer entsprechend im Handel anzu­pro­bieren und die gewählte Größe zu über­prüfen. Bei der Anprobe der Schuhe im Fach­handel am besten auch einmal die Innensohle heraus­nehmen und sich darauf­stellen. So sieht man sehr schnell, ob der Fuß ausreichend Platz hat. Eine kleine Orien­tie­rungshilfe bietet die Größen­tabelle auf der Webseite.

2020_lowa_arthur-kudelka

„Am besten die Schuhe im Geschäft am Nach­mittag anpro­bieren, da die Füße im Laufe des Tages ein wenig anschwellen.“

Arthur | LOWA Leiter Service­abteilung

Imagefoto mit dem CAMINO GTX, Bildauswahl Herbst 2018
ACTIVE CREME BLACK 75 ml

Unser Schuh-Tipp:
ACTIVE CREME 75ml Modell für Frauen und Männer

WATER STOP PRO 300 ml

Unser Schuh-Tipp:
WATER STOP PRO Modell für Frauen und Männer

Pflege Mythos: „Leder­schuhe muss man regelmäßig fetten.“

Lederfette und Öle sind eindeutig nicht die optimale Wahl zur Pflege eines modernen Leder­schuhs. Es ist wichtig, dass Schuhe aus Leder generell regelmäßig gepflegt werden, um sie lange geschmeidig und einsatz­bereit zu halten. Bei der Wahl der Pfle­ge­mittel gibt es aber durchaus Unter­schiede. Die oftmals verwendeten Lederfette und Öle sind in der Regel unge­eignet, da sie das Leder mit der Zeit aufweichen und dieses unter Umständen auch komplett abdichten, sodass der Schuh nicht mehr atmen kann. Auch eine Ablösung der Verkle­bungen am Schuh ist möglich. Besser verwendet man hier spezielles Lederwachs und Imprä­gnierspray. Spezielle Leder­pfle­ge­produkte für Schuhe, wie z. B. die LOWA Active Creme oder das LOWA Water Stop PRO gibt’s im Fach­handel.

2020_lowa_arthur-kudelka

„Tex­til­ma­te­rialien nicht vergessen! Auch die Textil­ma­te­rialien an Deinem Schuh sollten regelmäßig imprä­gniert werden, um den Widerstand des Materials gegen die Aufnahme von Wasser und Schmutz zu verbessern.“

Arthur | LOWA Leiter Service­abteilung

Imagefoto mit dem RENEGADE WORK GTX LO,
INNOX PRO MID TF Ws

Unser Schuh-Tipp:
INNOX PRO MID TF Ws Modell für Frauen Modell für Männer

Pflege Nicht in der Wasch­ma­schine waschen!

Leder­schuhe als auch Synthe­tik­schuhe solltest Du niemals in der Wasch­ma­schine waschen. Die mecha­nische Einwirkung während des Wasch­vorgangs in Verbindung mit einer erhöhten Waschtem­peratur kann zur Auswa­schung der Farb­pigmente, Beschä­digung von Ober­ma­te­rialien und zur Auflösung von Verkle­bungen führen. Deine Schuhe können irre­parabel beschädigt werden.